Grosse Ansicht laden ...

SAM-16 Sequential Analogue Memory

English version große Ansicht

High-end MIDI / Analog-Sequenzer

Nicht mehr lieferbar !

-

Der SAM-16 ist ein High-end Analog- und MIDI-Sequenzer mit Schwerpunkt auf 'Tightness' und intuitiver Bedienung. Er verfügt über 16 Schritte mit jeweils folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

  • Trigger/Mute/Reset über Kippschalter
  • 12-stufiger Endlos-Drehschalter für Halbtöne/Akkorde
  • 3-stufiger Kippschalter für Transponierungen
  • Regler für zweiten Klangparameter (z.B. Filter)
  • Regler für dritten Parameter (z.B. Lautstärke) oder Gate-/Steplänge
  • Umschalter für 2 Sammelschienen, bzw. individuellen Klinken-Ein/Ausgang
- Durch die Verwendung von Schaltern für die Tonhöhenreihe wird ein Grundproblem aller Analogsequenzer, die mit Potentiometern und elektronischer Quantisierung arbeiten, umgangen. Dieses besteht darin, dass ein Regler (unwissentlich) knapp am Umschaltpunkt eingestellt wird, und schon eine geringe (und unvermeidliche) Drift zu einer plötzlichen Änderung der Sequenz führt. Außerdem ist durch die Aufteilung in Halbtöne und Transponierungen eine sehr viel intuitivere und vorhersehbare Eingabe möglich ist als mit Drehreglern.
- Die zweite Regler-Reihe steuert die MIDI-Velocity. Zusätzlich zur normalen Betriebsart gibt es 6 weitere, bei denen (gleichzeitig oder abwechselnd) auf 2 MIDI-Kanälen gesendet wird. Diese ermöglichen Überblendungen (Velocity-Crossfade) bzw. Umschalten zwischen zwei Klängen.
- Die dritte Reihe kann verschiedene Funktionen übernehmen. Sie steuert entweder die Schritt- bzw. Gate-Länge, oder dient wahlweise als Steuerspannungsquelle oder als umschaltbarer Abschwächer/Crossfader. Dazu können allen Reglern ein oder zwei Audio/CV-Signale zugeführt werden, welche mit pro Schritt einstellbarer Stärke (bzw. Mischung) auf den Ausgang durchgeschaltet werden. Alternativ können mit dieser Reihe auch MIDI-Controller (#1-14) gesendet werden.
- Mit der untersten Schalterreihe lassen sich weitere Audio- oder Steuersignale zwischen 2 Sammelschienen und 14 einzelnen Buchsen routen und umschalten. Damit lassen sich z.B. 'Wavesequenzen' erzeugen, indem die verschiedenen Wellenformen der Oszillatoren eines Modulsystems in bestimmter Reihenfolge auf das Filter durchgeschaltet werden. Es ist auch möglich, CV-Modulationen nur bei bestimmten Schritten der Sequenz zu aktivieren. Außerdem können mit dieser Reihe MIDI-Schalt-Controller gesendet werden.
- Alle Reihen verfügen über analoge CV-Ausgänge (0-5V, Tonhöhe 1V/Oktave), die Reihen 1 und 2 zusätzlich über CV-Eingänge, die zu den vom Sequenzer erzeugten Werten hinzuaddiert werden. Diese CV-Modulationen beeinflussen übrigens auch die gesendeten MIDI-Daten. Der Eingangsregler für die Tonhöhenmodulation dient auch als Gesamtransponierung über 2 Oktaven.
-

Das integrierte MIDI-Interface ermöglicht nicht nur die Synchronisation des Gerätes über MIDI-Clock oder MIDI-Noten, sondern setzt auch alle vom SAM-16 erzeugten Steuerspannungen in MIDI-Befehle um. Dadurch lassen sich nicht nur klassische Analog-Geräte sondern auch moderne Klangerzeuger direkt ansteuern. Auch können die Sequenzen und deren Veränderungen per Computer aufgezeichnet, weiter bearbeitet und gespeichert werden.

Ein besonderes Feature der MIDI-Sektion ist die Möglichkeit, die 12 Stufen der Halbtonwahlschalter 'umzudefinieren', d.h. mit beliebigen Noten oder auch mit bis zu 7-stimmigen Akkorden zu belegen. Auch die Ablaufsteuerung bietet einige Besonderheiten, so z.B. die Möglichkeit, an bestimmten Stellen bis zum Ende des gerade laufenden Taktes zu warten. Damit läßt sich eine saubere Synchronisation auch bei wechselnder Sequenzlänge (Schrittzahl) erreichen. Auch ist es möglich, die Sequenz in 2 Hälften aufzuteilen, zwischen denen von Hand oder nach 1 - 15 Durchgängen umgeschaltet wird.

- Für den SAM-16 werden nur hochwertigste Bedienelemente und 'Innereien' verwendet. Die interne MIDI- Software wurde sorgfältigst auf Geschwindigkeit (Latenz < 0,1 mS) und Absturzsicherheit hin optimiert.
- Alle analogen Anschlüsse über 1/4"-Klinkenbuchsen auf der Frontplatte, MIDI-In/Thru/Out auf der Rückseite.
- 19", 5 HE, Einbautiefe ca. 105mm zzgl. Stecker, externes Netzteil

-

Preis: € 2400,- incl. MWSt. zzgl Versand, 5 Jahre Garantie.

"... hat uns regelrecht vom Hocker gefegt", "Sequenzen mit diesem Ding zu bauen ist Spaß pur", "ultratight" (Keyboards 3/97)

"... der wohl ausgeklügeltste Regler-Sequenzer", "... bringt alle Erfahrungen der analogen Sequenzer-Technik auf den Punkt", "Ihn zu bedienen ist ein Genuß, der künstlerische Nutzen enorm.", "... ist seinen hohen Preis wert" (Keys 10/97)

"... ist nicht von dieser Welt!" (Peter Kruder, Kruder&Dorfmeister)